Was ist Rehasport bzw. Rehabilitationssport?

Unter Rehabilitationssport versteht man alle Ma√ünahmen, die zur Nachsorge im Anschluss der Leistung medizinischer Rehabilitation geh√∂ren und prim√§r durch √Ąrzte verordnet und Krankenkassen getragen werden. Rehabilitationssport ist eine speziell entwickelte Leistung f√ľr Behinderte, von einer Behinderung bedrohte Menschen oder nach¬ß2 SGB IX¬†wie folgt definiert: ‚ÄěReha-Sport kommt f√ľr jene in Frage, deren k√∂rperliche Funktion, geistige F√§higkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit l√§nger als sechs Monate von dem f√ľr das Lebensalter typischen Zustand abweichen wird und daher ihre Teilnahme am Leben in der Gesellschaft beeintr√§chtigt ist oder wenn eine Beeintr√§chtigung zu erwarten ist.‚Äú

Ziele des Rehasports


Rehasport hat vor allem zum Ziel:

Grunds√§tzlich kommt Rehabilitationssport bei jeder Behinderungsart in Betracht, sei es angeboren oder aufgrund gesundheitlicher Folgen wie z.B. nach einem Schlaganfall, Herzinfarkt oder bei chronischen Krankheiten. Nach Bundesversorgungsgesetz haben alle ‚ÄěBesch√§digten‚Äú und Menschen, die nach Gesetzen versorgt werden, die das Bundesversorgungsgesetz f√ľr anwendbar erkl√§rt, Anspruch darauf, Versehrtenleibes√ľbungen zur Wiedergewinnung und Erhaltung der physischen Leistungsf√§higkeit in Form von Rehabilitationssport in Anspruch zu nehmen.